Adventskaffee oder Adventsgrillen

Früher:

 

In der Adventszeit hat die Bruderschaft aktive sowie inaktive Mitglieder und ihre Partner zum Adventskaffee eingeladen. In festlicher Atmosphäre bei Kaffee, Kuchen, Nüssen, selbst gebackenen Weihnachtskeksen und dem ein oder anderen Getränk traf man sich im Vereinsheim. Das amtierende Königspaar hatte für jedes Mitglied eine kleine Aufmerksamkeit. Das war dann mal ein Weihnachtstern, Olivenbaumanhänger, selbst gebasteltes Adventslicht oder auch eine prall gefüllte Tüte voller Leckereien.

Es kam auch schon vor, dass uns der Nikolaus besucht hat.

 

Dann kam Corona und in Innenräumen war das Feiern verboten. Was nun?

Heute

Wir haben umgeschwenkt auf ein Adventsgrillen. Bei Keksen, Glühwein, Kinderpunsch und Bratwurst trifft man sich jetzt auf der Terrasse am Vereinsheim – versammelt um eine Feuerschale. Auch das hat seinen Reiz. Zum Glück können wir jetzt auch wieder in der Hubertusstube unseres Vereins sitzen, sollte es doch zu frostig sein. So ist aus der Not heraus ein tolles internes Event geworden, welches wir weiter pflegen wollen.